Ich habe Euch soo lieb!


Ich warte nicht gern ...

Ich erwarte auch in Eure Amazon Gutscheine.

Gutschein an amore-one@outlook.de!

Für meine Sklavenschweinchen...

Eine kleine Belohnung für meine treuen Zahlsklaven. Ihr macht mein Leben zum Luxus. Ich liebe es!

Während Ihr fleißig Geld verdient genieße ich die letzten Sonnenstrahlen im angenehmen Herbst.


Anfrage der besonderen Art...

Ich habe heute eine etwas andere Anfrage von einem sehr treuen Sklaven erhalten. Ich soll ihm einen getragenen Slip von mir verkaufen und er würde ordentlich bezahlen. So etwas hatte ich noch nie. Daher jetzt der Aufruf an euch Flachwichser da draußen: Wollt Ihr mehr dieser Angebote? Schreibt mir einfach ganz nett und verratet mir was Ihr bereit seid zu zahlen. Der höchstbietende bekommt dann den Zuschlag.

Ich werde wahrscheinlich zwei bis drei mal pro Woche getragenen Unterwäsche verkaufen. Die Slips riechen nach meinem süßen Muschisaft, den Du Dir schon immer gewünscht hast. Es wird Dir gefallen!

Extrawünsche (außer KV) sind gern willkommen und kosten natürlich extra. Das sollte es Dir wert sein.

Hier noch ein kleiner Vorgeschmack...  Was habe ich heute drunter?


Neues aus dem Sklavenreich

Guten Morgen Ihr Schwanzlutscher, Spermalecker und Nichtsnutze,

ich musstet lange warten bis ich mich mal wieder bei euch melde. In den letzen Taen und Wochen ist viel passiert im Sklavenstall. Einige Wichser musste ich leider rausschmeißen. Wer nur zum Wichsen hier ist fliegt raus - merkt es euch endlich!

Aber es gibt auch gute Nachrichten: Mein Amazon ist wieder prall gefüllt. Das heißt nicht dass Ihr Würmer euch entspannt zurücklegen könnt. Weiter, immer weiter!

Ich habe wieder viele Bewerbungen für die Aufnahme im Sklavenstall bekommen. Einige sehen auch sehr vielversprechend aus (die nötigen Gutscheine und Zahlungen waren fast immer pünktlich). Ich freue mich sehr über unsere Neuzugänge - ich hoffe Ihr auch!.

So meine Sklaven. Ran an die Tasten und macht mich weiter mit Eurem Ersparten glücklich. Worauf wartest Du noch?

erhabene Grüße
Deine Amore One

Happy new Year...

Ein frohes neues Jahr an alle treuen Sklaven und all jene, die es noch werden wollen. Bleibt gesund, damit Ihr fleißig Geld für meinen Luxus verdienen könnt. Auch in diesem Jahr steigen meine Wünsche wieder ins Unendliche.

Wer bezahlt das?   Natürlich DU!

eine devote Vorweihnachtszeit wünscht ...

eure Herrin und Göttin Amore One!

Schön, dass Ihr mir so fleißig schreibt und pünktlich Euren Tribut bezahlt. Die Weihnachtsgeschenke habe ich davon schon alle gekauft. In den letzten Wochen konnte ich weniger bloggen, da die vielen Weihnachtsfeiern, Glühweinabende und Camsessions mit fleißigen Geldsklaven meine Zeit raubten.

Ich wünsche Euch eine unterwürfige Weihnachtszeit und vergesst nicht Eurer Göttin ein anständigen Weihnachtsgeschenk zu machen.


Ein Neuer im Fußvolk

Das ist für unseren Neuling im Sklavenstall. Sagt hallo zu Hans...

Vorraussetzungen

Folgende Punkte solltest du erfüllen um Dich bewerben zu dürfen:

1. Guck in den Spiegel
Musstest Du würgen? Wurde Dir übel?
Ja:      Nicht weiter lesen. X oben recht bzw. links klicken, danke.
Nein:  Weiter zu Punkt 2.

2. Schreibe mir einen hübschen Brief und vergiss 3. nicht.

3. Willkommensgeschenk an mich senden.

4. Mach Dir klar, dass Du nur 1x zeigen kannst, was ich an Dir haben könnte.
Der erste Eindruck bleibt lange bestehen. Und einen zweiten Eindruck mache ich mir nicht.

5. Sei demütig und gehorsam während ich Dein Gehalt verprasse.

6. Nicht denken… schenken!

Du wirst bald merken, dass das Geld, welches Du locker entbehren kannst, nicht das Geld ist was mich interessiert. Ich finde es unbeschreiblich erotisierend, wenn Du für mich auf etwas verzichtest. Vertraue mir, das ist genau das, was Dich geil macht!

Verstanden?


Zahltag

Anfang des Monats und die ersten Sklavenschweine überweisen.
Ich bin eine Göttin.

Du Versager

Du kümmerlicher kleiner Wurm!

Geilst Dich an meinen Bildern und meinen Worten auf. Kommst wieder und immer wieder hier her und Du wagst es, Dich dann heimlich still und leise wieder zu verpissen. DU bist eine NULL. Ein nichtsnutziger kleiner erbärmlicher  Tastenwichser. Du träumst von einer Göttin. Du träumst von MIR.

Wenn Du Deinem jämmerlichen Leben einen Sinn geben willst, wenn Du davon träumst Dein armes kleines Dasein mit etwas zu füllen, für das es sich zu sehnen lohnt, dann nimm Deine ganze nicht vorhandene Männlichkeit zusammen und lege mir Dein Loserdasein offen. Erzähl mir Deine erbärmliche Lebensgeschichte, erzähl mir von Deinen kümmerlichen Sexversuchen… damit ich etwas zu lachen habe.

Du weißt doch ganz genau, dass eine begehrenswerte Frau niemals etwas von Dir wollen könnte. Was hast Du den zu bieten? Ein langweiliges Leben, eine Wampe, eine Lachnummer im Bett, einen verdammt kleinen Penis, ein Aussehen welches Augenkrebs verursacht… ja Du hältst Dich vielleicht für ganz nett und vielleicht glaubst Du eines Tages eine Frau zu finden, die Dich so liebt wie du bist. Es gibt sicherlich die ein oder andere die das könnte. Nur wirst Du sie nie finden, oder ansprechen. Du hast ja nicht einmal den nötigen Lebenswillen Dich mir hinzugeben und Dich benutzen und formen zu lassen.

Die Göttin anbeten

Verschwende nicht meine kostbare Zeit. Wenn Du erst austesten möchtest ob es in dieser Welt einen Platz für Dich gibt, mach das gefälligst woanders. Es gibt viele Geld-Herrinnen. Eine wird sich sicherlich um Dich bemühen. Ich nicht.

Verfalle mir mit Haut und Haaren. Bete mich an und tue alles dafür, dass ich Spaß habe. Etwas wie Du muss ja wenigstens irgendetwas können. Augenweide? Nein. Attraktiv auf richtige Frauen wirken? Irgendwie nicht. Anziehend sein? Scheidet aus. Begehrenswert werden? Hartes Training. Sexuell befriedigen? Im nächsten Leben.

Macht es langsam klick bei dir? Hier geht es um mich. Also knie nieder, bete mich an und besorge mir, was dir aufgetragen wird. Alles andere ist nicht von Bedeutung.

Diene und werde gemolken. Bettele um einen Schuldschein, um dir regelmäßig ein gutes Gefühl zu verschaffen.

Shopping

Shoppingtrip auf Sklavenkosten!

neues Handy

Die Aktion "neues Handy für die Göttin" war erfolgreich. Ich habe mein neues iPhone 5 heute Morgen beststellt.

Hierfür musste ich einen Sklaven befördern, aber ok, hat er ja auch verdient. Herzlichen Glückwunsch Paypig_Sam, Du kleiner Wichser.

Bist Du ein guter Sklave?

Gestern fragte mich ein potentieller Sklave ernsthaft, wie er micht glücklich machen könne. Die Frage möchte ich etwas grundsätzlicher beantworten. Was macht also einen guten Sklaven aus?

Nun, natürlich soll der Sklave seiner Göttin regelmäßig Geschenke machen. Gleichwohl soll er nicht nur auf Anweisung handeln, sondern seine Göttin regelmäßig überraschen. Es muss ja nicht immer gleich ein neues Handy sein. Kleine Geldbeträge sind unpersönlich, aber kleine Geschenke erhalten die Freundschaft. Die meisten meiner Sklaven dienen mir ja schon eine Weile und sollten mich daher gut kennen. Also sollte es ihnen keine großen Schwierigkeiten bereiten, zu erahnen, was mir Freude bereitet. Ein Amazongutscheinchen kommt immer gut an. Oder mal einen Minirock, eine schöne Strumpfhose oder einfach nur ein schönes Essen. Es gibt so viele Möglichkeiten.

Zudem hat der Sklave die Aufgaben, die ihm zugeteilt wurden, pünktlich und unter vollem Einsatz zu erledigen. Fleiß und Hingabe werden belohnt.

Sollte eine meiner nutzlosen Schlampen mal nicht spuren, wird sie hingegen bestraft. Wer dann auch noch rumnölt, wird doppelt bestrafft. Ganz einfach.

Besonders wichtig ist mir, dass ich eine Entwicklung sehe. Ich will den Sklaven ja nach meinen Vorstellungen formen. Sehe ich keine Weiterentwicklung und Verbesserung, droht sogar eine Degradierung und im schlimmsten Fall eine unehrenhafte Entlassung aus meinem Dienst.

Zu guter Letzt möchte ich die Sklaven dazu ermutigen, sich auch für neue Dinge zu interessieren. Ich biete schließlich viele Formen der Geldsklaverei an. Gerade die jungen Sklaven wissen oft nicht, was sie eigentlich suchen. Also, traut euch ihr kleinen Lutscher!
Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen.

bin da, wer noch?

Hallo Zahlschweine und Spielobjekte!

Ich bin wieder Zuhause und bereit, mir Eure Bewerbungen und Geschenke anzuschauen

In der Zwischenzeit war ich nicht untätig und habe meine Wunschliste erweitert.

Deine Herrin

Ich bin eine Lady - Deine Lady. Vergiss das nicht...

Amore One

Kopfkinofetisch

Es kommt immer wieder vor, dass mir Sklaven und Sklavenanwärter mit den seltsamsten Ideen zu mir kommen. Ich finde das grundsätzlich toll und bin auch für vieles zu haben. Leider haben viele Sklaven regelrechte Umsetzungsdefizite bzw. trauen sich einfach nicht das zu tun, was sie doch am stärksten begehren. Ich finde solch ein Verhalten einfach nur armselig. Warum setzen diese Kreaturen ihre Phantasien nicht in die Tat um? Warum nerven Sie mich tagelang, nur um dann im entscheidenden Moment doch wieder einen Rückzieher zu machen? 

Feigheit gehört bestraft und daher will ich mit solchen Losern auch nichts mehr zu tun haben. Das bedeutet:
Konventionen sind nicht wichtig. Es geht nur darum, mich glücklich zu machen!!!

Herzlichen Glückwunsch ...

... Big-Looser. Ich habe Ihn nun zu Silber Sklaven heraufgestuft. Darauf kannst Du krumme Kreatur zwar stolz sein, solltest aber nicht übermütig werden und weiter Deinen Tribut leisten.

Abzocke?

Ich nehme mir was mir zusteht!!!

Paypig

Spührst Du die Hitze und das Fieber in Dir wachsen?